Direkt zum Inhalt

Versuche

Rotkohlindikator herstellen

Zielsetzung

  • Mit diesem Experiment lernst du, wie du aus Rotkohl einen Indikator für Säuren und Basen herstellen kannst.

Hinweise zum Experiment

Damit in Chemie bzw. beim Experimentieren keine Unfälle passieren, musst du auf die Sicherheit achten. Die Sicherheit ist immer wichtig, wenn du in einem Fachraum oder Labor bist. Bitte beachte bei allen Experimenten die Hinweise zur Sicherheit im LaborDie Durchführung des Experiments erfordert eine Gefährdungsbeurteilung durch die Lehrkraft.

Material

  • Heizplatte
  • 2 Bechergläser
  • Schneidebrett
  • Messer
  • Glasstab oder Löffel zum Umrühren
  • Sieb
  • Ggf. Filter und Trichter

Chemikalien

  • Rotkohl
  • Wasser
CC-BY-NC 4.0 / Joachim Herz Stiftung; Sarah Brauns (made with chemix.org)
Abb. 1 Rotkohlindikator herstellen

Versuchsaufbau/Durchführung

  1. Schneide den Rotkohl in kleine Stücke und gib diese in ein Becherglas (Abb. 1). Das Becherglas soll halb mit dem Rotkohl gefüllt sein.
  2. Gib Wasser zum Rotkohl, sodass alle Stücke mit Wasser bedeckt sind.
  3. Stelle das Becherglas auf die Heizplatte, schalte diese ein und erhitze den Rotkohl, bis er kocht.
  4. Schalte nach etwa \(\ce{10\,min}\) die Heizplatte ab und lasse den Rotkohl mit dem Rotkohlsaft abkühlen.
  5. Schütte nach dem Abkühlen den Rotkohlsaft durch das Sieb in das zweite Becherglas.
  6. Den Rotkohlsaft kannst du nun in ein Fläschchen abfüllen, um ihn in weiteren Experimenten als Rotkohlindikator zu verwenden.

Tipps und Tricks

Wenn du keine Materialien aus dem Chemieraum oder Labor hast, kannst du den Rotkohl auch mit einem Topf auf einer Kochplatte kochen.

Wenn du etwas zum Schutz vor Hitze für deine Hände hast, kannst du den Rotkohlsaft auch schon im heißen Zustand ins Sieb geben.

Hinweise zur Entsorgung

Die Reste vom Rotkohl kannst du im Bio- oder Restmüll entsorgen.

Aufgabe
Aufgabe

Führe das Experiment durch und beschreibe, was mit dem Wasser passiert.

Lösung

Beobachtung

Wenn du den Rotkohl in Wasser kochst, färbt sich das Wasser blau-violett. Diese Farbe ist recht intensiv.

 

Ergebnis

Der Farbstoff im Rotkohl heißt Cyanidin. Beim Kochen löst sich dieser aus den Zellen des Rotkohls im Wasser. Cyanidin reagiert mit Säuren und Basen zu Produkten, die wir in unterschiedlichen Farben wahrnehmen. Teste den Rotkohlindikator mit den weiteren Experimenten, die wir dir im Themenbereich der Säuren und Basen zeigen.