Direkt zum Inhalt

Grundwissen & Aufgaben

Im Grundwissen kommen wir direkt auf den Punkt. Hier findest du die wichtigsten Informationen für deinen Chemieunterricht. Mit dem LEIFI-Quiz und den abwechslungsreichen Übungsaufgaben kannst du prüfen, wie gut du die Inhalte schon verstanden hast. Für alle Aufgaben gibt es natürlich auch die zugehörigen Lösungen.

  • Grundannahmen des Teilchenmodells

    Das Wichtigste auf einen Blick

    • Alle Stoffe bestehen aus Teilchen.  
    • Die Teilchen sind so klein, so dass sie selbst mit dem besten Mikroskop nicht zu sehen sind.  
    • Teilchen eines Stoffes haben die gleiche Größe und Masse (Gleichheit).
    • Teilchen verschiedener Stoffe unterscheiden sich durch Größe und Masse (Verschiedenheit).
    • Teilchen sind in ständiger Bewegung. Die Geschwindigkeit ist abhängig von der Energie.
    • Zwischen den Teilchen befindet sich nichts. 
  • Aggregatzustände im Teilchenmodell

    • Es gibt die Aggregatzustände fest, flüssig und gasförmig.
    • Die Aggregatzustände auf der Stoffebene können mit Hilfe der Anordnung der Teilchen auf der Teilchenebene erklärt werden.  
    • Die Anordnung der Teilchen ist abhängig von der Energie und Masse der Teilchen sowie den Anziehungskräften zwischen den Teilchen.
  • Dichte im Teilchenmodell

    Das Wichtigste auf einen Blick

    • Die Dichte beschreibt das Verhältnis von Masse zu Volumen bei einem Stoff.
    • Die Dichte ist eine Stoffeigenschaft.  
    • Die Dichte eines Stoffes ist abhängig von der Anzahl der Teilchen des Stoffes pro Volumeneinheit und der Masse der Teilchen.
  • Löseprozesse von Salzen in Wasser

    Das Wichtigste auf einen Blick

    • Manche Feststoffe, wie z.B. Salz und Zucker, sind in Wasser löslich.
    • Gelöste Stoffe sind oft nicht mehr sichtbar, die Teilchen des Stoffes sind aber weiterhin vorhanden.
    • Lösen eines Stoffes bedeutet auf der Teilchenebene, dass die Teilchen eines Stoffes aus ihrem Verbund gerissen und von anderen Teilchen umschlossen werden.
  • Diffusion – Teilchen in Bewegung

    Das Wichtigste auf einen Blick

    • Die Teilchen eines Stoffes sind in ständiger Bewegung.
    • Je wärmer der Stoff ist, desto höher ist die Energie der Teilchen.
    • Je höher die Energie der Teilchen ist, desto schneller bewegen sich die Teilchen.  
    • Je schneller sich die Teilchen eines Stoffes bewegen, desto schneller durchmischen sich die Teilchen mit den Teilchen eines anderen Stoffes. 
  • Druck auf der Teilchenebene

    Das Wichtigste auf einen Blick

    • Der Druck ist abhängig vom Volumen, der Teilchenanzahl und der Energie der Teilchen.
    • Je höher die Teilchenanzahl bei gleichem Volumen und gleicher Energie ist, desto größer ist der Druck.
    • Je größer die Energie bei gleicher Teilchenanzahl und gleichem Volumen ist, desto größer ist der Druck.
    • Je kleiner das Volumen bei gleicher Teilchenanzahl und gleicher Energie ist, desto größer ist der Druck.
  • Historische Entwicklung des Teilchenmodells

    Das Wichtigste auf einen Blick

    • Leukipp und Demokrit entwickelten im 4. -5. Jahrhundert vor Christus ein erstes Teilchenmodell.  
    • Aristoteles Vier-Elemente-Lehre bestimmte das Denken der Naturforscher bis Ende des 18. Jahrhunderts.  
    • John Dalton entwickelte Ende des 18. Jahrhunderts das erste Atommodell. 

Versuche

Das Salz in der Suppe der Chemie sind die Versuche. Ob grundlegende Demonstrationsexperimente, die du aus dem Unterricht kennst oder pfiffige Heimexperimente zum eigenständigen Forschen – wir bieten dir eine abwechslungsreiche Auswahl zum selbstständigen Auswerten und Weiterdenken an. 

Mehr erfahren Mehr erfahren

Downloads

Lade unsere Simulationen und Animationen für den Unterricht oder eine Präsentation kostenfrei herunter.

Mehr erfahren Mehr erfahren

Weblinks

Videos, Simulationen und Unterrichtsmaterial, im World Wide Web gibt es jede Menge tolles Material. Hier findet ihr unsere Auswahl zum Thema. Viel Spaß beim Stöbern.

Mehr erfahren Mehr erfahren